Leadgenerierung durch Gratisprodukte

Die Generierung von qualifizierten Leads für Dein Geschäft ist eine der größten Herausforderungen im Online-Marketing. Unter der unglaublichen Vielzahl an Angeboten und Informationen im Internet ist es schwierig, aus der Masse herauszustechen.

Wir nennen Dir vier Methoden, mit denen Du kostengünstig Leads für Dein Online-Geschäft erzeugst.

Kostenloses digitales Informationsprodukt

Dies ist eine der bekanntesten Methoden zur Leadgenerierung. Hier bietest Du ein kostenloses digitales Produkt zum Download an. Üblicherweise handelt es sich dabei um:

  • eBooks
  • Reports
  • Kurz-Ratgeber
  • Guides
  • Checklisten
  • o.ä.

Der Interessent trägt seine E-Mail-Adresse in das Antragsformular ein und erhält daraufhin per E-Mail den kostenlosen Download-Link zum Produkt. Und schon hast Du einen qualifizierten Lead generiert, der sich für das Themengebiet Deines Produktes interessiert.

Darin befinden sich für Deine Zielgruppe wertvolle und interessante Informationen. Meist befindet sich der Inhalt in einem PDF-Dokument von 8 bis zu 20 Seiten. Diese Informationen sollten Deinen Kunden einen Nutzen bieten, jedoch noch keine elementaren Leistungen Deines Hauptprodukts vorweg nehmen. Je nach Art des Produktes kannst Du Dein Hauptprodukt auch bereits anteasern.

Diese Methode wird von vielen Online-Marketern genutzt, da sie kostengünstig und sehr wirksam ist.

Gratisprodukt mit Versandkosten

Diese Art der Leadgenerierung funktioniert nach demselben Prinzip – jedoch mit physischen Gütern. Hier bietest Du Deinen Kunden ein Produkt zum Preis von 0 EUR an. Deine Kunden lässt Du lediglich die Versandkosten zahlen. Bei Kauf erhältst Du die Daten und hast somit einen neuen Lead generiert.

Die meisten dieser Gratisprodukte weisen ein geringes Gewicht auf, um die Versandkosten niedrig zu halten. Typische Beispiele sind:

  • Kosmetikproben
  • Broschüren
  • Ketten
  • Oder neuerdings auch kleine Gadgets wie z.B. Fidget Spinner

In die Sendung des Produktes kannst Du weiteren Content oder wertvolle Informationen über Dein(e) Produkt(e) hinzufügen.

Die Zahlung der Versandkosten wird von den meisten Kunden als fair wahrgenommen. Denn gefühlt handelt es sich trotz der Versandkosten immer noch um ein Gratisprodukt. Daher nehmen viele Interessierte ein solches Angebot wahr und füllen das Formular aus.

Gutscheincode für Anmeldung im Newsletter

Der klassische Newsletter ist weiterhin eines der mächtigsten Werkzeuge der Leadgenerierung. Über regelmäßige Mails informieren Online-Marketer ihre Kunden über Produkte oder neue Angebote. Doch wie bringst Du Deine potentiellen Kunden dazu, sich in Deine Newsletter-Liste einzutragen?

Gib Deinen Interessenten einen Gutscheincode, mit dem sie ein vergünstigtes oder kostenloses Produkt erhalten. Diesen Gutscheincode erhalten die Interessenten natürlich erst nach Anmeldung in Deinem Newsletter.

?

Du brauchst mehr Infos zu Gutscheinen?

Schau in diesem Blogbeitrag "3 Tricks für wirksames Gutschein-Marketing" vorbei!

Probemonat bei Abo-Produkten (Trial-Phase)

Auch über diese Marketing-Methode bringst Du Deine Kunden dazu, sich in Deinem Newsletter-Verteiler einzutragen. Bieten Deinen Kunden einen kostenlosen Probemonat an, indem Du den Preis für den ersten Abo-Turnus auf 0 EUR setzen.