Rückgaben, Stornierungen oder Widerrufe

Inhaltsverzeichnis

Rückgaben, Stornierungen und Widerrufe wickeln wir für Dich ab. Falls einer Deiner Kunden ein Produkt zurückgeben möchte, gehe bitte wie folgt vor.

Rückgabeprozess

In drei Schritten zur Rückgabe

  • Dein Kunde soll sich zunächst mit Dir als Vendor in Verbindung setzen, sodass Du die Rückgabe prüfen kannst.
  • Bei gerechtfertigter Rückgabe melde bitte die entsprechende Rechnungsnummer bei unserem Support unter support@affilicon.net.
  • Wir veranlassen für Deinen Kunden dann umgehend eine Gutschrift.

Setzt sich Dein Kunde selbst initial mit unserem Support in Verbindung, leiten wir den Rückgabewunsch an Dich als Vendor weiter. Bitte reagiere binnen 48 Stunden auf die weitergeleitete E-Mail. Wenn diese Frist verstreichen sollte, veranlassen wir die Gutschrift für Deinen Kunden, um kostenpflichtigen Chargebacks durch Deine Kunden vorzubeugen.

Bei einer Gutschrift werden Dir als Vendor auch die gesamten AffiliCon-Gebühren wieder gutgeschrieben. Du als Vendor und der Käufer erhalten eine E-Mail-Benachrichtigung über die durchgeführte Rückgabe.

Du kannst die erfolgreich durchgeführte Rückgabe außerdem in Deinem Account im Reiter “Berichte” sehen. Bitte beachte, dass es in manchen Fällen etwas dauern kann, bis die Rückerstattung auf dem Konto des Käufers sichtbar wird.

Chargebacks

Solange die Rückgaben, Stornierungen oder Widerrufe über die oben beschriebene Vorgehensweise abgewickelt werden, führen wir die Gutschrift für Dich und Deinen Kunden völlig kostenfrei durch. Nur bei nicht standardmäßigen Rückgaben (wie Chargebacks bei Kreditkarten sowie Rücklastschriften bei ELV und PayPal) müssen wir Dir als Vendor 10,66 Euro in Rechnung stellen.

Wir können übrigens auch Teilrückgaben abwickeln. Deinem Käufer wird somit eine Teilsumme des Gesamtbetrags erstattet (z. B. 50% des Preises).Dies liegt daran, dass die Zahlungsanbieter uns eine Rückbuchungsgebühr für den zusätzlichen Arbeitsaufwand berechnen. Ist ein Affiliate an der Provision des Verkaufs beteiligt, trägt dieser im Falle eines Chargebacks einen Anteil der Gebühr in Höhe der dem Affiliate zustehenden prozentualen Provision.