Erweitertes Affiliate Tracking

Inhaltsverzeichnis

Wir möchten Dir hiermit eine kurze Erklärung zum erweiterten Affiliate-Tracking und der Verwendung von Cookies geben.

Diese Informationen richten sich an routinierte Vendoren, die eine große Anzahl von Zielseiten / Landingpages selbst generieren wollen. Zur erstmaligen Einrichtung ist die Hilfe unseres technischen Supports erforderlich. Üblicherweise möchtest Du als Vendor stattdessen unsere Funktionen Marktplatz oder Landingpages benutzen, um Affiliate-Links zu generieren.

Damit die Käufe getrackt werden können, muss der Affiliate den richtigen Link verwenden und einen Cookie beim potentiellen Kunden setzen. Diese Links setzen den Affiliate-Cookie und überschreiben auch alte AffiliCon-Cookie-Informationen ("last cookie wins"):

https://www.affilibank.de/scripts/click.php?hop=affilicon&accountId=default1&data1=subid1&data2=subid2&desturl=http%3A%2F%2Fwww.affilicon.net

Unsere Cookies sind unbegrenzt gültig. Sie bleiben solange erhalten, bis Sie vom Nutzer gelöscht werden. 

Nähere Infos zu Parametern

Parameter

Beispielwert

hop

affilicon

accountld

default1

desturl

http://www.zielseite.de

data1

subid1

data2

subid2

Anmerkung für Affiliates

Alle Parameter sind grundsätzlich zu “urlencoden”, d.h. die Sonderzeichen müssen URL kompatibel umgeschrieben werden. Dieses Tool (hier klicken) kann Dir dabei helfen. 

Das Ergebnis sieht dann z. B. so aus: https://www.affilibank.de/scripts/click.php?hop=affilicon&accountId=default1&data1=subid1&data2=subid2&desturl=http%3A%2F%2Fwww.affilicon.net

Anmerkung für Vendoren

Der Warenkorblink selbst kann durch diese Methode natürlich auch einem Affiliate fest zugeordnet werden. Dadurch würden aber alle Käufe nur einem Affiliate zugeordnet werden, auch wenn Du vorher über einen anderen Affiliate-Cookie-Link auf das Verkaufsformular kamst!

Auf neutralen Salespages muss der Warenkorblink neutral aufgerufen werden, zum Beispiel so:

https://secure.affilibank.de/demo-account-affilicon/index?product=13987

Der Parameter accountId (zwingend mit großem i) muss immer dann gesetzt werden, wenn er von "default1" abweicht. Die Account-ID des Vendors ist zum Tracken zwingend erforderlich. Die Account-ID ist nicht mit dem Accountnamen des Vendors identisch. Vendoren erhalten ihre Account-ID (z. B. a12b34c1) auf Anfrage vom technischen Support.